Das Wort „Astrologie“ stammt aus dem Griechischen und heisst soviel wie: Astron = Stern / logos = Geist, Vernunft, Sinn, Lehre; also Sternenlehre. „Wie oben, so unten“ lautet das Prinzip der Astrologie. Die Sternenlehre ist uralt und kann bis ca. 10'000 v. Chr. zurückverfolgt werden.

In der Astrologie arbeiten wir mit einer Symbolsprache, welche sich aus folgenden Zeichen zusammensetzt und bedeuten:
koerper   =   Körper
geist   =   Geist
seele   =   Seele

Die Sternenlehre beschäftigt sich mit der Mythologie, der Sagenwelt der Götter. So gibt es zum Beispiel „Hermes“, den Götterboten, welcher schon als kleiner Junge wusste, wie er sich geschickt aus einer Notlage befreien konnte. Hermes wird dem Planeten Merkur zugeordnet - dem Gestirn, welches über das Tierkreiszeichen Zwillinge herrscht. Merkur ist der Planet der Kommunikation, kurzen Reisen, Reisenden, Händler und ... Diebe.

aphrodite

Wem ist „Aphrodite“, die Göttin der Liebe und der Schönheit, nicht bekannt? Sie entfacht Liebesleidenschaften und mag keine Konkurrenz. Aphrodite wurde aus dem Phallus, den Kronos (nachdem er seinen Vater Uranos entmannte) ins Meer geworfen hatte, gezeugt. Aus dem Meeresschaume entwuchs Aphrodite. Der Ort, wo Aphrodite angeblich aus dem Meere entstieg, ist an einer Küste auf Zypern zu sehen.

Die alten Astrologen beobachteten die Sternenbewegungen am Himmel und stellten so Gesetzmässigkeiten zu den Ereignissen auf unserer Erde her. Wir heutigen Astrologen benutzen die Ephemeriden1 oder (noch bequemer) den Computer.

planeten

Um Astrologie zu verstehen, müssen wir wissen, wie sich die Planeten am Himmel bewegen. Eine der Regeln heisst: Je näher ein Planet der Erde ist, desto naher sind wir dessen Energien. Je weiter entfernt ein Planet ist, desto subtiler spüren wir seine Kraft.

Einer der weit entfernsten Planeten unseres Sonnen-systems ist Pluto, der Planet der Wandlung. Für einen Umlauf um die Sonne benötigt er ca. 248 Jahre. Pluto sagt man nach, er präge die Generation, in dessen Zeichen er bei der Geburt steht. Momentan steht er in Steinbock. Hier weilt er von 2008 - 2023/24. Dementsprechend sind Wandlungen und Umwälzungen in den Bereichen Sicherheiten, Grenzen und Strukturen möglich. Pluto im Steinbock verlangt eine Auseinandersetzung mit unserer Eigenverantwortung, mit den öffentlichen Gesetzgebungen und Rahmenbedingungen sowie Autoritäten. Er prüft, ob wir für das, wofür wir einstehen, in Eintracht mit unseren Gefühlen und unserem Verantwortungsbewusstsein sind.

Mittels der genauen Geburtszeit und des Geburtsortes erstellen wir ein Horoskop. Das Wort Horoskop stammt aus dem Griechischen und bedeutet: Hora = Stunde / skopein = schauen. Zusammen heisst das "Stundenschau".

Das Horoskop ist ein Spiegelbild der Seele. Es wird in der Regel auf den Augenblick erstellt, in dem ein Neugeborenes seinen ersten vollständigen Atemzug vollzieht.2

Anhand der symbolischen Zeichen deuten wir eine Horoskopzeichnung. Darin erkennen wir Charakterzüge, Fähigkeiten, Neigungen und Schwächen. Jedoch wissen wir nicht, wie ein Horoskop gelebt wird. Wie wir als Astrologen sagen: „Die Sterne machen geneigt, sie zwingen nicht!“, liegt dies in unserer eigenen bewussten Auseinandersetzung.

Die Astrologie kann uns helfen, unser Wesen besser zu erkennen und Projektionen auf den Grund zu gehen. Schattenthemen können aufgedeckt und dort wo Ängste und Blockaden bestehen, sie angeschaut und in ein neues Licht gebracht werden. Im positiven Fall wird ein besserer Umgang erzielt und sogar Meisterschaft errungen.

 

Beispiel für einen Mann im Sternzeichen Löwen geboren:

Als Stärken besitzt dieser Mann folgende Eigenschaften: Führungskraft, Selbständigkeit, Selbstbewusstsein und Kreativität. Liebe zu Spiel, Spass, Sport, Abenteuer und erotischen Vergnügen. Er hat Freude an Kindern und ist im Besitz pädagogischer Fähigkeiten.

loewe

Im Positiven bringt der Löwe-Geborene diese Eigenschaften direkt zum Ausdruck. Dann ist er in seiner vollen Lebenskraft - besitzt Ausstrahlung, Ansehen, Autorität.

Hatte er in seiner Vergangenheit jedoch wenig Möglichkeiten diese Eigenschaften direkt zum Ausdruck zu bringen, könnte dieser Mann Schwierigkeiten haben, ein selbstbewusstes Auftreten zu zeigen und Autorität zu vermitteln. Womöglich fehlte es ihm an männlichen Autoritäten, die diese Eigenschaften zum Ausdruck brachten, unterdrückten oder sogar mit bösartiger Dominanz verwechselten. Somit wurde ihm ein verzerrtes Bild von Männlichkeit und Selbstdarstellung vermittelt. Die Folge kann sein, dass er sich von männlichen Führungspersönlichkeiten in den Schatten gestellt fühlt oder ständig anderen Grössen nacheifert. Seine eigene individuelle, kreative Natur bekäme damit wenig Beachtung und der erhoffte Ruhm könnte ausbleiben. Vielleicht neigt dieser Mann nun zum Spiel „Wie komme ich an?“ und unternimmt alles, um der Grösste zu sein. Möglicherweise fühlt er sich schwach, kraftlos und sieht wenig Entfaltungsmöglichkeiten oder baut sich heimlich im Hintergrund eine Machtposition auf und versucht andere zu manipulieren. Diese genannten Beispiele zeigen eine verzerrte Form von Löwecharakterzügen.

Sollte es sich um eine Frau mit Sonnenzeichen Löwe handeln, gelten die oben beschriebenen Eigenschaften ebenfalls. Da die Löwe-Frau sich allerdings nach einem starken, selbstbewussten Partner sehnt, könnte die Frau ihre Löwe-Energien in ihrem Mann (Langzeitpartner) suchen oder ihre Kraft dem Partner zur Verfügung stellen und sich daneben in dessen Schatten fühlen. Sollte ihr Bild vom führungsstarken, kreativen Partner mehrheitlich enttäuscht werden, könnte sich als Folge das Spiel "Wer ist hier der Grösste?“ in der Beziehung entfachen. Doch wie der Löwemann sollte auch die Löwefrau das eigene kreative Potential entwickeln!

Über jedes Sternzeichen, jeden Planeten, jedes Haus und jeden Aspekt gibt es unzählige gelebte und ungelebte Möglichkeiten.

Durch die Astrologie haben wir die Möglichkeit, in die Vergangenheit zu blicken, den gegenwärtigen Standpunkt zu analysieren und zukünftige Tendenzen ins Auge zu fassen. In der Regel gehen wir auf die momentane Problematik ein!

Es gibt eine Vielzahl von astrologischen Gebieten um das Leben, Geschehnisse und Entwicklungen anzuschauen. Die Analyse der eigenen Persönlichkeit ist ein Teil davon. Hier sehen Sie noch weitere Fachgebiete:

  • Berufliche Fähigkeiten oder Arbeitssituation
  • Beziehung und Partnerschaft
  • Umgang mit Kindern (seine Bedürfnisse, Lernfähigkeit, usw.)
  • Medizinische Astrologie
    Hier geht es nicht um die Frage: „Welche Krankheit habe ich?“ oder „Wo habe ich eine Neigung zu erkranken?“ sondern wir suchen nach der Ursache der Krankheit. Wir können nicht heilen, doch wir können helfen, die Ursache zu analysieren und (im Glücksfall) gelingt es uns, etwas zur Heilung beizutragen.
  • Astro-Carto-Graphy
  • Mundanastrologie (Weltgeschehen)
  • Augenblicksastrologie
  • und so weiter

1 Ephemeriden = Buch, dass die täglichen Bewegungen der Planeten zeigt.
2 Dieser Moment steht auf dem Geburtsschein und kann beim Zivilstandsamt der Wohn- oder Bürgergemeinde angefragt werden.

* Pluto wurde 2006 durch die International Astronomische Union zum Kleinplaneten ernannt. Astrologisch wirkt dieser Planet jedoch alles andere als klein sondern sehr nachhaltig.

Zum Seitenanfang