Anforderungen für ein astrologisches Beraterdiplom

Diese Ausbildung basiert auf dem astrologischen Diplom und setzt eine astrologische Ausbildung voraus.

1) Deutungsabende

Teilnahme an 10 Deutungsabenden (10 x 3 Stunden)

Die Deutungsabende haben folgende Inhalte: Beantworten von astrologischen Fragen /  Besprechung von Fallbeispielen /  Kurzberatungen innerhalb der Gruppe /  Analysieren einzelner Konstellationen von mundanen Ereignissen sowie Horoskope von Persönlichkeiten aus der Öffentlichkeit, etc.

Die Deutungsabende können besucht werden, sobald ein Horoskop ganzheitlich gedeutet werden kann.

2) Übungs-Basistage

6 Übungs- und Beratungstage unter teilweiser Mitwirkung von Andrea Bernhard-Friedli (Dipl. Astrologin und Kursleiterin SAF) und Therese Voser-Burkart (Deeskalationstrainerin nach ProDeMa)

 Die Übungstage haben folgende Inhalte:

  • Allgemeine Informationen zur Beratungssituation und -Umgebung
  • Beratungen und Supervisionen. Jede/r zukünftige Diplomand/in sollte min. 6 Beratungen à 15-20 Minuten vorweisen. Die Übungsberatungen können auf elektronischen Datenträgern mitgebracht oder live am Beratungstag durchgeführt werden. Daraufhin gibt nebst dem Ausbildungsteam die teilnehmende Gruppe Feedback über die Stärken und Schwachpunkte der einzelnen Übungsberatungen ab. 
  • Bei den Übungs-Supervisionen richtet sich der Fokus auf die Fähigkeit im Umgang mit folgenden Beratungssituationen: Einfühlungsvermögen / kompetente Führung / respekt- und verantwortungsvolle Haltung / Gesprächsführung: Sprechen - Zuhören / Beobachtungsfähigkeit / Vermitteln des astrologischen Fachwissens / Umgang mit Kritik und schwierigen Situationen etc.
  • Die Übungstage dienen als Wachstumsprozess für die persönliche Wahrnehmung und zum Erlangen von Sicherheit bei Beratungen.

3) Standortbestimmung Zulassung Beraterdiplom

Gespräch über die Zulassung zu den Diplomberatungen. Die/der zukünftige diplomierte astrologische Berater/in sollte über ein fundiertes Wissen und eine beratende Kompetenz verfügen. Sind die Anforderungen ungenügend, müssen weitere Kurzberatungen gezeigt werden. Über die Anzahl der zusätzlichen Beratungen entscheiden die Expertinnen*.

4) 2 Diplomberatungen

Diese Beratungen werden mit/der zukünftigen/m Berater/in, einem/einer Klienten/in und einer Leiterin durchgeführt.

Bei der Beratung wird sowohl auf das Befinden des/r Beraters/in sowie des Klienten geachtet. Sowohl Berater/in als auch Klient/in erhalten danach einen Fragebogen, indem sie ihr Feedback abzugeben haben.

Eine Diplomberatung findet zusammen mit der Schulungsleiterin Myrtha Keusch statt. Dabei kann der/die Diplomand/in den/die Klienten/in selbst auswählen. Die Beratung kann auch am Wohnort der/s Geprüften durchgeführt werden.

Eine Diplomberatung findet zusammen mit Frau Andrea Bernhard-Friedli statt. Der Standort der Beratung wird in gemeinsamem Einverständnis gewählt.

Selbstanalyse bei einem Therapeuten

6 ausgewiesene Sitzungen (aktuellen Datums) bei einem anerkannten Therapeuten (Psychologen, Astrologen oder einer anderen ausgewiesenen Fachperson) zur Selbstanalyse.

Sind alle Kriterien (inkl. astrologischem Diplom und Diplomberatungen) zur vollsten Zufriedenheit der Expertinnen* erfüllt, erhält der/die Geprüfte das Diplom. Ab diesem Zeitpunkt darf sich der/die Absolvent/in "Dipl. Astrologe/in und Berater/in Astrolook" nennen.

 * Expertinnen: Myrtha Keusch-Schriber und Andrea Bernhard-Friedli

Zum Seitenanfang