Anforderungen zur Erreichung eines astrologischen Diploms

Um ein astrologisches Diplom zu erlangen, muss der Lehrplan gemäss dem Ausbildungsplan nach 'Astrolook - Schule für Astrologie' absolviert sowie die erste und zweite Prüfung erfolgreich bestanden worden sein. Aus den schriftlichen und mündlichen Arbeiten muss ersichtlich sein, dass der/die Kursteilnehmer/in die einzelnen astrologischen Themen verstanden hat und über ein fundiertes astrologisches Wissen verfügt. Alle Deutungsaussagen müssen astrologisch begründet werden können. 85% der Lektionen sollten besucht worden sein.

Zu der Prüfung werden auch Prüfungsteilnehmer zugelassen, die einen Teil ihrer astrologischen Kenntnisse in einer anderen Astrologieschule erworben haben. Vorerst werden sie jedoch geprüft, ob sie sich auf dem Wissensstand der anderen Prüfungsteilnehmer befinden. Bestehen Wissenslücken, müssen die fehlenden Kenntnisse vor der Prüfung aufgearbeitet werden.

Jede/r Kursteilnehmer/in darf selber entscheiden, wann er/sie bereit ist, sich der Prüfung zu stellen. Jedoch wird das Diplom erst ausgehändigt, wenn alle Kriterien erfüllt sind und die absolvierte Prüfung den Anforderungen gerecht wurde. Nach Erhalt des Diploms dürfen sich der/die Absolvent/in "Dipl. Astrologe/in Astrolook" nennen.

Maximal kann die Prüfung zweimal, jeweils auf das folgende Jahr, wiederholt werden. Dies gilt für die mündliche als auch für die schriftliche Prüfung. Es muss nur die Prüfung wiederholt werden, die nicht den Anforderungen entsprochen hat (die Schriftliche, Mündliche oder beide).

Im Falle von Streitigkeiten ist die Beschwerde innerhalb von 30 Tagen nach Prüfungsentscheid an die Schule zu richten. Danach wird über eine Aussprache versucht, eine Einigung zu finden. Eventuell wird eine zusätzliche Fachperson hinzugezogen. Sollte keine Übereinstimmung zustande kommen, gilt der Gerichtsstand mit Sitz in Muri AG.

Zum Seitenanfang