Als Leiterin gebe ich seit 25. April 2001 die Astrologie an Kursteilnehmer mit unterschiedlichem Wissensstand weiter. Es ist mir ein Anliegen, die psychologische Astrologie im deutschsprachigen Raum zu fördern und dabei Aufklärungsarbeit zu leisten.

Die Vermittlung der Sternenlehre basiert auf der psychologischen Astrologie, ist wertfrei und ohne deterministische Ansätze. Die Symbolsprache der Sterne ist als Lebenshilfe zu betrachten, um die eigene Persönlichkeit näher zu durchleuchten. Mit Hilfe der Astrologie ist es möglich, eigene Stärken, Talente und Fähigkeiten leichter zu erkennen sowie den Schwächen und verletzlichen Seiten der Seele bewusst zu werden. Die psychologische Astrologie lehrt zwischen Projektionen und eigenen Wesensanteilen zu unterscheiden. Sie fördert das Verständnis der Einheit zwischen Körper, Geist und Seele und trägt dazu bei, verbessert mit bestimmten Lebensumständen umzugehen sowie Lebenshürden zu meistern.

Mein astrologisches Wissen habe ich beim SAF (Schweizer Astroforum, Sitz in Rieden) und der SFER (Schule für Erwachsene, Zürich) erworben. Daher dienen diese beiden anerkannten Schulen als Vorbilder für die Wissensvermittlung meiner Schule.

Bei einer astrologischen Ausbildung oder einer astrologischen Weiterbildung wird die Sternenlehre systematisch sowie ethisch fundiert aufgebaut. Grossen Wert wird auf die Vertiefung der einzelnen Themen gelegt. Dabei wird den Erfahrungen sowie der Entwicklung der einzelnen Teilnehmer grosse Beachtung geschenkt.

Die Ausbildungsstätte untersteht dem Kodex des SAB Schweizer Astrologenbundes, Zürich.
Mehr Informationen unter: www.astrologenbund.ch/sab/zweck-kodex.

Zum Seitenanfang